Die Adler erfolgreich von den Bullen besiegt.

Wir schreiben den 25. August anno 2019 es ist brüllend warm. Am Elsterkanal wird es wieder laut. Es ist der erste Bundesligaspieltag zuhause in der Arena. Die Eintracht aus Frankfurt ist gekommen um aus dem Bullenstall einen Adlerhorst zu machen. Schauen wir wie es ausgehen wird. Also knapp 41000 Menschen haben sich in der Arena eingefunden um endlich wieder Bundesligafussball schauen zu können. Circa 3000 davon sind aus Frankfurt angereist. Die Eintracht hat ja jetzt schon ein recht ordentliches Programm absolvieren müssen, um vielleicht wieder so eine herausragende Euroleaguesaison wie letztes Jahr hin zu legen. Nun bundesligatechnisch kommen Sie wie auch die Roten Bullen mit einem Sieg in der Saison in die Arena. Aber vielleicht auch aufgrund der Niederlage gegen Straßburg, tauschte Adi Hütter 6 Leute aus. Der Vizeweltmeister Ante Rebic war noch nicht mal im Kader. Das beste Beispiel, das auch andere Mannschaften Querelen mit ihren Stars haben. Der aus Leipzig, namens Timo Werner, hat vor dem Spiel direkt mal seinen Vertrag bis 2023 verlängert, und das auch unmittelbar vor Spielbeginn verkünden lassen. So wurde er auf einmal wieder gefeiert. Querele Nr.1 erledigt. Nach dem Kantersieg bei Union tauscht unser neuer Trainer Julian Nagelsmann nur einmal. Statt Kevin Kampl stand Nkunku in der Startelf. Die erste Toraktion gehörte aber der SGE. Zum Glück ging der Abschluss am langen Eck vorbei und funktionierte auf jeden Fall mal als Weckruf für RBL. Nach dem Motto hier steht nicht der Aufsteiger auf dem Platz sondern ein Euroleague- Halbfinalist. Hat funktioniert. Timo Werner holt in der 9. Minute einen Eckball haraus. Der wird von Sabitzer getreten, von Poulsen per Kopf verlängert und von Werner eiskalt in alter Manier mit einem Drehschuss verwandelt. Eins zu Null für die Hausherren nach 10 Minuten. Nun 8 Minuten später mussten die Fans dann wieder erleben, das der Kopf von Ihm auch nach der Unterschrift scheinbar immer noch nicht ganz frei ist. Nach einem Zuckerpass in die Tiefe und ein klasse Vorlage von Klostermann, vergibt Werner eine 100 prozentige Torchance. Kennen wir aus dem letzten Jahr. Auch wenn der Ball da noch ordentlich heiß war, ballert Sabitzer den Nachschuss in den Horizont und noch viel weiter. Egal ob der schwer zu vollenden war, die erfolgreiche Abschlussquote mit Torerfolg ist noch nicht da. Aber es ist ja auch erst Spieltag 2, und ich bin mir sicher das Julian Nagelsmann da noch mehr daran trainieren lässt. Frankfurts Jovelic machte es nicht besser, auch da landete der Torabschluss fast in Großszocher. Die Partie flachte in der restlichen 1.Halbzeit massiv ab. Aber das ist irgendwo verständlich bei den Temperaturen die da tatsächlich noch herrschten. Aus eigener Erfahrung war es in der Halbzeitpause tatsächlich eine Katastrophe, wie langsam und unkoordiniert die Versorgung der Fans mit kalten Getränken ablief. Da muss das Personal im Catering noch richtig viel besser machen. Man liest das in den anderen Sektoren zur Halbzeit keine oder fast keine alkoholfreien Getränke mehr zu kaufen waren. Das ist bei gefühlten 40 Grad in der Sonne natürlich ein absolutes Unding. Aber ich denke auch da wird der Verein dementsprechende Schritte gehen. Kommen wir zum 2. Teil des Matches. Da erwischte Frankfurt den gefühlt besseren Start. Ich hatte den Eindruck im RB Mittelfeld laufen noch lange nicht alle Spielzüge ab, wie sie das eigentlich sollten. Da ist mir hauptsächlich Christopher Nkunku positiv aufgefallen, der macht Spaß und kann richtig was. Definitiv eine Verstärkung aus Frankreichs Hauptstadt. Dann wieder eine Szene, die mich stark an das letzte Jahr erinnert. Umschalten seitens RB richtig klasse gemacht, ein Zuckerpass in die Tiefe der Frankfurter Verteidigung den sich Werner mit seiner Geschwindigkeit holt und dann grandios an einem ebenfalls aus Frankreichs Hauptstadt zurückgekehrten Spieler namens Kevin Trapp, scheitert. Verwertung , Verwertung und immer wieder Verwertung. Da scheint sich auch nach der Ära Rangnick nichts dran verändert zu haben. Könnte zu dem Zeitpunkt schon längst alle klar gemacht sein. Das Spiel wurde auch immer nicklicher zwischen den beiden Mannschaften. Sehr viel Fouls, seitens SGE und RBL gleichwertig. Mit einem Unterschiede, Yussuf Poulsen gilt wohl immer noch als Trittdummy in der Bundesliga. Was der Mann gefoult wird, ohne das es mal ein Verwarnung oder wenigstens einen Freistoß gibt, ist immer wieder unverständlich. Aber es sollte sich rächen. Nach einem erneuten Foul an Yussi, ungeahndet wohlgemerkt, erkämpft sich das Mittelfeld die Kugel, findet Forsberg, der eine wunderschöne halbhohe Flanke Richtung Poulsen tritt, der wiederum diese Vorlage mit voller Kraft volley durch die Beine von Kevin Trapp feuert. Ich glaube da war soviel Speed dahinter, hätte der Schlussmann der Frankfurter dort die Beine zusammen bekommen, wäre er mitsamt des Balles hinter der Torlinie gelandet. Was eine Rakete, hinter der ich aber auch viel Frust vermute. Sauber, endlich 2 zu 0.

AAAABER Achtung Déjá-Vu, die 90 Minuten waren noch nicht vorbei. Von den 6 Minuten Nachspielzeit reden wir gar nicht erst. Die Profis von Rasenballsport Leipzig, haben meines Erachtens, immer noch nicht gelernt, das ein Bundesligaspiel immer mindestens 90 Minuten dauert.Die Eintracht hat noch mehr große Namen , wie Krostic und Pacienscia zeigten. Ein Frankfurter gibt sich glaube nie auf und so kam es zu dem durchaus vermeitbaren 2:1 Anschlusstreffer in der 89. Minute. Und Peter Gulasci hat in dem Fall hier keine Schuld, der war unhaltbar. Lieber Herr Nagelsmann , liebe Spieler von RB. Bitte bitte. Das Spiel endet erst mit dem Abpfiff nicht vorher, und auf einen Herzinfarkt beim Bundesligaspiel hat kein Mensch bock. Als Resumee bleibt mir nur zu schreiben. Glückwunsch an die Mannschaft für einen Traumstart in die Saison. An Eintrachts Adler, der Bullenstall bleibt Bullenstall. Aber schickt Racing Strasburg raus aus der Euroleague und macht es wie im letzten Jahr holt euch gern den Europott.

 

Spielzusammenfassung

 

In dem Sinne

viel Spaß beim Lesen, Kommentare sind nach wie vor gern gesehen.

Euer Admin

Schreibe einen Kommentar